Veranstaltungen
0
Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 30/11/2019
11:00 - 17:00

Veranstaltungsort
TTZ

Kategorien


Am 1. Januar jährt sich zum 15. Mal die Einführung von Hartz IV. Aus
diesem Anlass lädt DIE LINKE. Hessen zu ihrem dritten Sozialgipfel am
30. November nach Marburg ein.

Arbeitsgruppen, Vorträge und Podiumsdiskussion mit:

*Prof. Dr. Christoph Butterwegge*, Armutsforscher
*Prof. Dr. Gudrun Hentges*, Politologin
*Prof. Dr. Michael Klundt*, Forschungsschwerpunkt (Kinder-) Armut und
Reichtum
*Dr. Felix Blaser*, Stabsstelle Diakonische Kultur und Referent für
Armutspolitik bei der Diakonie Hessen
*Ivan Ivanov*, Geschäftsstelle faire Mobilität beim DGB
*Dr. Achim Kessler*, Mitglied des Bundestages
*Christiane Böhm*, Mitglied des Landtages

Seit 15 Jahren zwingt Hartz IV ganze Familien in Armut und nimmt ihnen
jede Lebensperspektiven. Die Folgen dieses Systems sind soziale
Ausgrenzung, Spaltung der Gesellschaft, Kinder- und Altersarmut in ganz
Deutschland.
Aber auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden durch Hartz IV unter
Druck gesetzt. Denn bei Arbeitslosigkeit droht schon nach 12 Monaten
Armut, viele nehmen deshalb bestehende Arbeitnehmerrechte nicht in
Anspruch.
DIE LINKE will das ändern. Kein Mensch darf in einem der reichsten
Länder der Welt in Armut leben. Deswegen sagen wir:
Das Hartz-IV-System schafft Armut und gehört deshalb abgeschafft.
Der dritte Sozialgipfel der Partei DIE LINKE. Hessen beschäftigt sich
mit 15 Jahren Hartz IV und den Folgen für die Betroffenen.
Kommen Sie vorbei, beteiligen sie sich an den Workshops und diskutieren
Sie mit unseren Gästen.

Dritter Hessischer Sozialgipfel-19-11-30

Mit freundlichen Grüßen

Nico Biver
————————————————————————
DIE LINKE Marburg-Biedenkopf